Radfahrerverein Germania Delitzsch e.V

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 Bericht aus dem SachsenSonntag vom 31.03.2013

Erste erfolgreiche Standortbestimmungen

Stefan Gaebel vom Team Ur-Krostitzer Univega mit gutem Saisonstart

Krostitz: Die ersten beiden Rennen in Deutschland haben die Radprofis des Teams Ur-Krostitzer Univega in den Beinen. Dabei sorgte Stefan Gaebel mit seinem sechsten Platz beim Herforder Frühjahrspreis für das bislang beste Team-Ergebnis.

Auch beim Rennen im bayerischen Zumarshausen stellte der 26-Jährige seine gute Frühform unter Beweis. Bereits nach fünf Kilometern setzte sich der gebürtige Zwenkauer mit einem weiteren Fahrer vom Feld ab und fuhr von da an kontinuierlich an der Spitze des Rennens. Doch der Ausreißversuch wurde 300 Meter vor dem Ziel gestoppt. Am Ende sprang Platz 22 heraus. Zuvor hatten Erik Mohs, Sascha Damrow, Mathias Wiele und Philip Schulz an der harten Algerien-Rundfahrt teilgenommen.

Von den insgesamt 120 gestarteten Fahrern beendeten nur 45 die Rundfahrt. Auch Mathias Wiele und Sascha Damrow stiegen nach der zweiten Etappe vorzeitig aus. Als bester Fahrer des Teams Ur-Krostitzer Univega belegte Philip Schulz am Ende Platz 22 in der Gesamtwertung. PM

 

Die Fahrer des Teams Ur-Krostitzer Univega starteten mit guten Ergebnissen in das Radsportjahr. Foto PM