Radfahrerverein Germania Delitzsch e.V

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 Bericht aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.10.2013 / Lokalteil Delitzsch-Eilenburger

 


 Symbolträchtiges Bild: Das Team Ur-Krostitzer Univega bestimmt das Tempo des Feldes, wie hier beim Radrennen Weißer Berg in Altenburg.Foto: Mario Jahn

Neue Wesen kehren gut
 
Delitzsch. Bitte nehmen Sie Platz im Personalkarussell des Teams Ur-Krostitzer Univega: Ab 2014 fahren mit Ex-Profi Jacob Fiedler und Michael Weicht zwei weitere Hochkaräter für die Loberstädter. Womöglich folgt ein weiterer Neuzugang. Gleichzeitig trennt sich die Mannschaft von Urgestein Sascha Damrow, Philip Schulz, Patrick Lichan, Paul Stubert und Florian Schröder.

Von Johannes David

23 Saisonsiege, so viele wie noch nie in der Geschichte des Teams, beste Amateur-Equipe der gesamten Republik - und trotzdem wirkt UKU-Obermotz Renzo Wernicke eher bedingt zufrieden. "Es ist eine Hammersaison gewesen, aber dafür hatten wir auch die Fahrer. Mir hat das ganz große Ding gefehlt." Will heißen: Ein Sieg bei einem UCI-Profirennen oder ein Deutscher Meistertitel werden in der ansonsten duften 2013er Kollektion vermisst. Schließlich wurden vor einem Jahr Bergspezi Mathias Wiele und Bahnass Erik Mohs verpflichtet, zwei potenzielle Anwärter auf nationales Gold.
Für den nächsten Qualitätssprung sollen nun also Fiedler und Weicht sorgen. Während Letztgenannter anno 2013 in Diensten einer US-amerikanischen Mannschaft jenseits des Atlantiks für Furore sorgte, war Fiedler in den vergangenen Jahren auf der Pro Tour mit den ganz großen Namen unterwegs. "Wir haben uns punktuell verstärkt, wollen mit den beiden jetzt nach den Sternen greifen und die Profiteams ärgern", kündigt Wernicke an. Gleichzeitig betont er, dass niemand dafür bezahlt werde, in den Sattel zu steigen. "Die verdienen ihr Geld alle anderswo."
Allerdings schnürt Ur-Krostitzer Univega (ab 2014 als Ur-Krostitzer Giant mit neuem Co-Hauptsponsor und Materiallieferanten unterwegs) seinen Mannen ein Rundum-sorglos-Paket: Rad, Übernachtungen, Startgelder et cetera übernehmen Sponsoren. Damrow, Schulz und Co. dürfen diesen Luxus künftig nicht mehr genießen. Sie wurden aussortiert. Die Begründung klingt ebenso lapidar wie einleuchtend: "Es hat leistungsmäßig nicht gereicht", sagt Wernicke.
Übrigens ist sich das neue Eliteteam inzwischen schon zum ersten Mal nähergekommen. Beim traditionellen Teamtreffen in Quering plauderten die Jungs, lauschten den weisen Worten ihres Manitus Wernicke und unternahmen eine entspannte Ausfahrt.
Auch von der Jedermann-Truppe gibt es Neuigkeiten. Sie läuft ab der kommenden Saison als Team Ur-Krostitzer vollständig unter der Regie des Vereins Germania Delitzsch und soll ausschließlich mit Fahrern aus der unmittelbaren Umgebung besetzt werden. Für dieses Projekt konnte Axel Schüler als neuer Sponsor gewonnen werden. "Ein begeisterter Radfahrer, der frischen Wind bringt. Solche Leute brauchen wir", schwärmt Wernicke

Die Neuen im KurzPorträt

Jacob Fiedler

Michael Weicht


Foto: web


Foto: Marcel Segessemann

geboren am: 20. Juni 1987 in Berlin

geboren am: 23. Februar 1988 in Leipzig

bisherige Teams:
Milram Continental Team (2006-2008)
Team NSP (2011)
Team NSP-Ghost (2011-2013)

bisherige Teams:
Milram Continental Team (2007-2008),
LKT Team Brandenburg (2009-2011),
CashCall Mortgage (2013)

größte Erfolge:
Sieger der Harzrundfahrt 2010
Sieger Prolog der Thüringenrundfahrt U23 2007 (Mannschaftszeitfahren)
Etappensieg Vyosicina
(Rundfahrt durch Tschechien) 2010
4. Platz Neuseenclassics 2011.

größte Erfolge:
Etappensieg Oder Rundfahrt 2011
3. Platz Deutsche Meisterschaft im
Einzelzeitfahren Nachwuchs 2010
weitere Etappensiege und vor-
dere Platzierungen bei Rundfahrten.