Radfahrerverein Germania Delitzsch e.V

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 Bericht aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.04.2014 / Lokalteil Delitzsch-Eilenburger

Radochla feiert Debüt, Podest im Visier

Delitzsch (jd). Für die Radfahrer des Teams Ur-Krostitzer Giant geht es an diesem Sonntag um das erste Podium der Saison. Wie schon vor Wochenfrist teilt sich die Mannschaft in zwei Gruppen, greift beim Aichacher Frühjahrsstraßenpreis und beim Kleinen Zitadellen Preis in Berlin nach den ersten großen Erfolgen der Saison. "Wir wollen unbedingt aufs Podest", kündigt Teamchef Renzo Wernicke an. Das Debüt von Ex-Profi Steffen Radochla als Sportlicher Leiter der Delitzscher Equipe soll für den nötigen Schwung sorgen.
Schon vor acht Tagen in Ascheffel kratzten die Mannen vom Lober an einer Top-Platzierung. Im Sprint musste sich Neuzugang Matthias Friedemann lediglich drei dänischen Profis geschlagen geben und wurde Vierter. "Schau an. Wir waren die beste deutsche Mannschaft, haben gezeigt, dass wir gut dabei sind", befand Wernicke. Die anderen beiden Auftritte des vergang-enen Wochenendes in Nortof und Groß Dölln endeten weniger erfreulich - nämlich ohne weiteres Plätzchen unter den ersten Zehn.
Nun darf Friedemann wieder den Koks aus dem Feuer holen. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs in Berlin (152 km) wird sich das Team ganz in den Dienst des 29-Jährigen stellen. Damit die Medaillen-Prophezeiung endlich eintritt.